Donnerstag, 16. Februar 2012 - 19:01 Uhr

Grammy Auftritt 2012

Am 15. Februar war es endlich so weit. Ein Ereignis, welches wohl viele tausende, wenn nicht sogar hunderttausende, Beach Boys Fans schon seit Jahren herbeisehnten. Die noch lebenden Beach Boys, gemeinsam auf der Bühne. Und mit der Grammy Verleihung 2012 konnte wohl kein würdigerer Rahmen gefunden werden. In der "Prime Time" übertragen in vielen Staaten der Welt.

Der Show-Act begann mit einem Beach Boys Tribut. "Maroon 5" gaben gemeinsam mit der "Beach Boys Band" das Lied "Surfer Girl" zum Besten. Es folgten "Foster the People" mit dem Song "Wouldn´t it be nice" - und dann, war der Moment gekommen. Die "Beach Boys" spielten mit "Good Vibrations" ihren Nr. 1 Hit aus dem Jahr 1966. Mike Love sang den tiefen Baritone-Part, Brian Wilson (mehr oder minder gedoppelt von Jeffrey Foskett) sang die Lead-Stimme, die sonst immer seinem Bruder Carl Wilson vorbehalten war. David Lee Marks war wieder dabei, Bruce Johnston und Alan Jardine ebenso.

Es war ein würdiges "Comeback" der Beach Boys


Tags: Grammy Beach Boys 

1288 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...